Waschen und Wickeln

Das Waschen, Pflegen und Wickeln ist kein lästiges Nebenbei.
Das sich mehrmals wiederholende Geschehen der Pflege befriedigt die Grundbedürfnisse eines jeden Kindes.
Durch feinfühlige und behutsame Zuwendung bekommt das Baby bzw. das Kleinkind die ungeteilte Aufmerksamkeit seiner Bezugsperson.
In dieser Situation genießt das Kind den Körperkontakt. Es spürt die ruhigen und sicheren Hände seines Gegenübers.
Mit einem aufmerksamen Blick für die Signale des Kindes und einer liebevollen, sprachlichen Begleitung z.B. durch Lieder oder Spiele erfährt es Wertschätzung, Zärtlichkeit und Wohlbehagen. Strahlende Augen in einem fröhlichen Gesicht lassen das Kind und auch den Erwachsensen zu „Schenkenden und Beschenkten“ werden.
Unsere Waschräume dienen jedoch nicht alleine der Körperpflege. Dieses lässt sich am Beispiel des Händewaschens verdeutlichen.
Die Kinder bekommen nicht nur Seife zur Verfügung gestellt und testen jeden Tag aufs Neue, wie die Materialien einsetzbar sind.